Neue Ausstellung: ROTWILD IN DEUTSCHLAND

Neue Ausstellung: ROTWILD IN DEUTSCHLANDROTWILD IN DEUTSCHLAND

Ausstellung der Deutschen Wildtier-Stiftung zum Thema Rotwild im Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf der Stiftung Naturschutz Pfrunger-Burgweiler Ried vom 8. September bis 22. Dezember 2021 .

RotwildHintergrund der Ausstellung Rotwild

Hätten Sie gewusst, dass ältere Rothirsche im April „oben ohne“ sind, während die meisten jungen Hirsche noch immer ihr vorjähriges Geweih tragen. Oder können Sie sich vorstellen, dass Rotwild, das durch Wanderer oder Skifahrer im Winter gestört wird, bis zu 30 % mehr Energie benötigt?
Oder dass die Tiere, deren Biologie auf weiträumige Wanderungen ausgelegt ist, in vielen Bundesländern nur in staatlich ausgewiesenen „Rotwildbezirken“ leben dürfen, außerhalb derer sie per Gesetz ausgerottet werden müssen?

Mit der Wanderausstellung „Rotwild in Deutschland“ bietet die Deutsche Wildtier Stiftung spannende Informationen rund um unser größtes heimisches Säugetier.

Sie beschreibt außerdem die Konflikte, die beim Vorkommen von Rotwild entstehen und können und bietet gleichzeitig geeignete Lösungen an.

Die Rotwild-Wanderausstellung wurde aus Mitteln der Jagdabgabe des Landes Mecklenburg-Vorpommern gefördert. Weitere Informationen unter https://www.deutschewildtierstiftung.de

 

BESCHREIBUNG der Ausstellung

Die Ausstellung informiert in sechs Modulen über die Biologie und Lebensweise des Rothirschs und macht auf die aktuelle Situation dieser Großtierart in Deutschland aufmerksam. Weiterhin werden die Geschichte der Jagd und Ergebnisse aus der aktuellen Rotwildforschung vorgestellt.

 

VERANSTALTUNGSORT:

Die Ausstellung ist während der regulären Öffnungszeiten des Naturschutzzentrums Wilhelmsdorf oder nach Voranmeldung zu besichtigen.

Informationen und Anmeldung unter 07503 739 oder info@naturschutzzentrum-wilhelmsdorf.de

 

Veranstaltungsort
Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf
Riedweg 3